Fünf Fragen über die Liebe

Der Valentinstag – ein Tag, der ganz im Zeichen der Liebe steht. Doch hier gibt’s keine Zeilen über missglückte oder angesagte Präsente, Blumen, die an diesem Tag zum Volksvergnügen werden, oder einen Gutschein für ein Romantik-Wochenende, wenn Corona mal Geschichte ist. Da jeder Tag Valentinstag ist und den Liebenden gehört, geht es hier um fünf Liebe(s) Fragen, deren Beantwortung den Gesprächspartnern einige „Oh, Gott“ und „ist aber schwierig“ abforderte.

Elke Lange (60), Buchhändlerin aus Detmold

Der erste Kuss?
Ich war 16 und es war mir fast unangenehm.

Die schönste Verabredung?
1986 am Strand auf der Insel Kreta, dort habe ich meinen jetzigen Mann getroffen und mich verliebt.

Und das schlimmste Date?
Fällt mir jetzt nicht ein.

Die romantischste Tat?
Es war 2003 – da habe ich meinen Mann einen Golden Retriever geschenkt und wir haben eine wunderschönen Tag mit der gesamten Familie erlebt.

Wann weiß man, dass es der Richtige ist?
Sofort.

Juan Knaak (25), Azubi aus Detmold

Der erste Kuss?
Mit 16. Es war bedeutungslos, aber besser als gedacht.

Die schönste Verabredung?
Ein romantischer Spaziergang am Donoper Teich.

Und das schlimmste Date?
Ein konkretes habe ich jetzt nicht, aber ich hatte schon Dates, da fühlte ich fehl am Platze.

Die romantischste Tat?
Ich habe allen Mut zusammengenommen und einem weiblichem Gast im Café meine Telefonnummer zugesteckt, doch alles Hoffen war vergebens.

Wann weiß man, dass es die Richtige ist?
Nach einer gemeinsamen Nacht, den nächsten gemeinsam zu verbringen, dann kann es was werden.

Lina Rüther (19), Abiturientin aus Detmold

Der erste Kuss?
Der erste richtige Kuss war mit 17 und ich habe sehr schöne Erinnerungen daran.

Die schönste Verabredung?
Ein Treffen mit meinem heutigen Freund auf einem Spielplatz bis tief in die Nacht.

Und das schlimmste Date?
Meine männliche Verabredung war auf Körperkontakt aus und ich bin geflohen.

Die romantischste Tat?
Ich habe Gedichte für meinen Freund zusammengetragen, die schön verpackt und ihm geschenkt.

Wann weiß man, dass es der Richtige ist?
Wenn man Geborgenheit fühlt und sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen kann.

Victoria Mallet (39), Künstlerin aus Detmold

Der erste Kuss?
Ich war 12 Jahre und es war im Rahmen der Fragerunde: Willste mir gehen… ich habe keine schlechten Erinnerungen daran.

Die schönste Verabredung?
Ein romantisches Treffen unter einer Straßenlaterne in der Detmolder Innenstadt.

Und das schlimmste Date?
Eine männliche Verabredung, die sich den Fortgang des Abends intimer gewünscht hatte.

Die romantischste Tat?
Zelten am See mit einem Freund samt Vollmond, Schampus und späte Abkühlung im Wasser.

Wann weiß man, dass es der Richtige ist?
Wenn man den Menschen liebt, obwohl man ihn kennt.

Yoseph Park (25), Musikstudent (Sänger) aus Südkorea

Der erste Kuss?
Mit 20 beim Spaziergang im Park – es ging so.

Die schönste Verabredung?
Das war am Markkleeberger See in Leipzig.

Und das schlimmste Date?
Auf einem Parkplatz in Leipzigvöllig unromatisch zwischen vielen Autos und meine Verabredung hatte Asthma.

Die romantischste Tat?
Ich koche sehr gern und habe die kulinarischen Highlights mit meinen Sangeskünsten verbunden.

Wann weiß man, dass es die Richtige ist?
Wenn man in schönen Momente auch gemeinsam Schweigen kann.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: