Beschlagnahmte Welpen werden zurückgeben

Das Tierheim in Paderborn-Schloß Neuhaus musste gestern 17 beschlagnahmte Hundewelpen an ihre Besitzer zurückgeben. Die teils kranken Tiere, die in einem Bad Lippspringer Haus verdreckten Käfigen und Verschlägen gehalten worden, waren vergangene Woche von Polizeibeamten befreit worden. Nachdem die Junghunde behandelt und aufgepäppelt wurden, mussten sie wieder zu ihren Besitzern. Grund: Die Ermittler haben die Beweissicherung abgeschlossen, und damit fiel auch der Grund zur Sicherstellung der erst wenige Wochen alten Malteser, Spitze und Bulldoggen weg.

Ermittlungen wegen bandenmäßigen Betruges

Tierschützer sind bestürzt, da sie den mutmaßlichen Besitzern, einer 25-Jährigen Paderbornerin und einem 44-jährigen Bad Lippspringer, nicht trauen und die Bilder von mit Kot und Urin verdreckt Räumen noch vor Augen haben. Doch die Ermittlungen gegen das Duo, das die Kosten für den Aufenthalt und den Tierarzt tragen muss, wegen bandenmäßigen Betruges gehen weiter. Vergangene Woche war die Polizei durch Ebay-Anzeigen auf den Hundewelpen-Handel aufmerksam geworden. Nach Ermittlungen in einem ähnlichen Fall wurden die Beamten schnell stutzig und fanden bei der Durchsuchung des Wohnhauses die 18 teilweise kranken Hunde. Einer der Welpen starb.
Symbolbild: Pixabay

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: