Schockdiagnose Brustkrebs: „Mama, warum Du?“

In meinem Maileingang finde ich die Nachricht von Sandra Weghorst*. Die Detmolderin schreibt, dass sie sich nicht beklagen wolle, trotz der schwierigen Situation um und mit der Pandemie. Nein, sie habe gerade mit ihrer Schwester und Tochter auf ihr sechtes krebsfreies Jahr mit O-Saft angestoßen und wolle sich auf diesem Wege einfach mal bei den„Schockdiagnose Brustkrebs: „Mama, warum Du?““ weiterlesen