Ärger mit der Telekom endet mit einem Gutschein

Petra Drewes ist sauer – sauer auf die Deutsche Telekom. „Ich fühle mich nicht ernst genommen, werde behandelt wir ein kleines Kind, obwohl ich monatlich 55 Euro für ein schlechtes Medienangebot zahle“, schüttelt die zweifache Mutter aus Detmold den Kopf. Sie berichtet mir von ihrem Ärger– ich leite den Hilferuf an die Telekom weiter. Nur„Ärger mit der Telekom endet mit einem Gutschein“ weiterlesen

Tränen, Freude und Hoffnung: Persönliche Rück- und Ausblicke in Zeiten der Pandemie

Nur noch ein paar Stunden – und 2021 ist vorbei. „Endlich“, sagen viele. Einige Menschen, die ich im vergangenn Jahr für Geschichten treffen und sprechen durfte, geben einen persönlich Jahresrückblick und sprechen über ihre Wünsche für das kommende Jahr. Ein kurzer Rück- und Ausblick unter anderem mit Sternekoch Jan Diekjobst, Schaustellerin Lilo Noack, Prinz Stephan„Tränen, Freude und Hoffnung: Persönliche Rück- und Ausblicke in Zeiten der Pandemie“ weiterlesen

Tierquälerei: Prozess gegen Teckelklub Lemgo im März

Im Lemgoer Teckelklub sollen Füchse nicht artgerecht gehalten worden sein. Sie werden zur Ausbildung von Jagdhunden gejagt. Die Staatsanwaltschaft Detmold hatte im September Anklage erhoben – jetzt steht auch der Prozesstermin vor dem Lemgoer Amtsgericht fest – am Donnerstag, 31. März 2022, um 9.40 Uhr muss sich der Vereinsvorsitzender Ralf Hohmeier wegen Verstoßes gegen das„Tierquälerei: Prozess gegen Teckelklub Lemgo im März“ weiterlesen

Sternekoch Jan Diekjobst übernimmt das Café Elbing

Seit knapp einem Jahre hängen hinter der verschlossenen Tür des Café Elbing in der Detmolder Innenstadt weiße Stoffbahnen und braune Papierrollen an den Fensterscheiben dienen als Sichtschutz – doch dahinter wird schon fleißig renoviert und neu eingerichtet. Denn nun übernimmt Sternekoch Jan Diekjobst das traditionsreiche Café und möchte es am 1. März 2022 unter dem„Sternekoch Jan Diekjobst übernimmt das Café Elbing“ weiterlesen

Die Wunscherfüllerin aus Dörentrup

Es sind bescheidene Wünsche, die die pflegebedürftige Menschen auf ihre Wunschzettel notiert haben – Hausschuhe, Pullis, Süßigkeiten, Bücher, Kissen, eine Kiste Bier oder ein Gutschein für einen Friseurbesuch – insgesamt 240 Wunschzettel sind bei der der Aktion „Weihnachtswunsch“ in Dörentrup eingesammelt worden.Dominique Maria Hoffmann organisiert zum zweiten Mal das Projekt, bei der Bewohnern von Senioreneinrichtungen„Die Wunscherfüllerin aus Dörentrup“ weiterlesen

Detmolder Weihnachtsmarkt ist abgesagt

Nachdem die Winterkirmes Kläschen in Lemgo gestrichen wurde, fällt auch der Detmolder Weihnachtsmarkt, der vom 1. bis 24. Dezember im Schlosspark stattfinden sollte, nach Abstimmung zwischen der Detmolder Werbegemeinschaft, Schaustellerinnen und Schaustellern sowie der Stadtverwaltung. Sie berichten von Krisensitzungen und -telefonaten aller Beteiligten. „ Nach mehreren Krisensitzungen und -telefonaten stand am Ende stand die Absage.„Detmolder Weihnachtsmarkt ist abgesagt“ weiterlesen

„Bücher sind Weltreisen im Kopf“

Albert Lange ist 71 Jahre, 32 davon war er Inhaber der Buchhandlung „Kafka & Co.“ in Detmold. Zum Jahresende hört er auf und übergibt seinen Laden an Nachfolgerin Doris Böddeker. Lange schloss eine Lehre als Schaufensterdekorateur in Niedersachsen ab und studierte später Pädagogik und Soziologie in Münster und Bielefeld. Parallel zu Soziologiestudium war er 1974„„Bücher sind Weltreisen im Kopf““ weiterlesen

Corona: Lippischer Reiseveranstalter muss Geld für stornierte Klassenfahrt erstatten

Für eine Klassenfahrt, die wegen der Corona-Pandemie von der Schule storniert wurde, muss der lippische Reiseveranstalter den vollen Reisepreis von knapp 10.000 Euro zurückzahlen. Dies hat das Oberlandesgericht Hamm (OLG) in einem nun veröffentlichten Urteil (Az. 22 U 33/21) entschieden. Der Senat gab damit der Trägerin der Schule, einer Stiftung aus dem niedersächsischen Vechta, recht.„Corona: Lippischer Reiseveranstalter muss Geld für stornierte Klassenfahrt erstatten“ weiterlesen

Die Geschichte einer kleinen Heldin ohne Happy End

Der 20. Oktober 2018 ist ein kühler, sonniger Herbsttag – an diesem Samstag ist Birgit Schröder* gemeinsam mit ihrer damals neunjährigen Tochter Julia* auf dem Weg ins Polizeikommissariat im niedersächsischen Bad Pyrmont. Auf den Rund rund zwei Kilometern zwischen Wohnung und Behörde klammert sich das Mädchen fest an die Hand der Mutter, Tränen fließen –„Die Geschichte einer kleinen Heldin ohne Happy End“ weiterlesen

Zukunft im neuen, alten Heimathafen

Von der Decke baumeln Kabel, in der Ecke steht ein Betonmischer, dazwischen riesigen Bohrmaschinen. Es klingt unglaublich, dass in der ehemaligen Kneipe „Zum kleinen Fritz“ an der Woldemarstraße ab Ende November französische Köstlichkeiten serviert werden sollen. „Wir werden hier alles umbauen und ein französisches Restaurant eröffnen“, sagt Koch Daniel Clemens Fischer. Der 28-Jährige ist nach„Zukunft im neuen, alten Heimathafen“ weiterlesen