Mit Handy gefilmt: Männer sollen Frau vergewaltigt haben

Zwei Detmolder im Alter von 24 und 25 Jahren sollen im März 2019 eine betrunkene Frau nach einem Discobesuch in ihrer Wohnung vergewaltigt haben und den Übergriff per Handy gefilmt haben. Das Opfer kann sich aufgrund des enormen Alkoholkonsums gar nicht mehr an die Tat erinnern. „Als die Beamten die 34-Jährige mit den Handyaufnahmen konfrontierten,„Mit Handy gefilmt: Männer sollen Frau vergewaltigt haben“ weiterlesen

Bundesrichter kassieren Urteile des Detmolder Landgerichts

Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe (BGH) hat zwei Schuldsprüche des Detmolder Landgerichts aus dem vergangenen Jahr kassiert – die beiden Prozesse müssen erneut aufgerollt werden. Schuldspruch um totgeschütteltes Baby in Oerlinghausen aufhoben 1. Am Mittwoch, 9. Juni, wird der Fall eines 27-Jährigen aus Oerlinghausen am Detmolder Landgericht neu verhandelt – zumindest was das Strafmaß angeht. Jetzt„Bundesrichter kassieren Urteile des Detmolder Landgerichts“ weiterlesen

Junger Raser vor Gericht

Nach einer langen Partynacht mit viel Alkohol sowie Kokain und Cannabis soll sich ein 20-Jähriger im Oktober vergangenen Jahres ans Steuer eines Mercedes-Cabrio gesetzt haben – mit dabei zwei Kumpels. Es kommt wie es kommen musst – der Fahrer soll mit mindestens Tempo 150 durch Detmold gerast sein. Der Lagenser verliert die Kontrolle über den„Junger Raser vor Gericht“ weiterlesen

Vergewaltigungsvorwurf: Gericht spricht Schüler frei

Nach wenigen Minuten endete heute der Vergewaltigungsprozess gegen einen 15-jährigen Förderschüler aus Detmold vor dem Landgericht mit einem Freispruch. Der Vorwurf, dass der Teenager im September vergangenen Jahres eine gleichaltrige Schülerin auf der Schultoilette vergewaltigt haben soll, konnte nicht bewiesen werden. „Die Schülerin verwickelte sich in ihrer Aussage in Widersprüche, so blieb der Kammer nichts„Vergewaltigungsvorwurf: Gericht spricht Schüler frei“ weiterlesen

Der Saubermann vom Dienst

In den Ritzen zwischen den Pflastersteinen, in Blumenkästen und vor Mülleimern liegen die Zigarettenstummel herum, manche qualmen noch im Wind vor sich hin. Axel Kleibotenko sammelt sie auf. Mit der Greifzange pflückt er die Kippen vom Boden, lässt sie einzeln in seinen Handschuh fallen. Dann geht er zurück zum Handwagen und wirft sie in den„Der Saubermann vom Dienst“ weiterlesen

Corona-Lockerungen: Warten auf das große Kino

Das Comeback der Außengastronomie – seit gestern dürfen Restaurants, Bars und Kneipen ihre Freiluftbereiche wieder öffnen – begeistert viele Gäste. Auch Kinobetreiber Volker Pannenbecker freut sich für seine Kollegen in der Gastronomie und ist zugleich „enttäuscht“, wie wenig bei den Corona-Lockerungen an Kinos gedacht wird. Die Lage ist dramatisch: In diesem Jahr verbucht die Kinobranche„Corona-Lockerungen: Warten auf das große Kino“ weiterlesen

Eifersucht: 35-Jähriger soll Frau angezündet haben

Ohne Urteil endete der Prozess gegen einen Man vor dem Amtsgericht Lemgo – der 35-Jährige soll seine Frau mit Benzin besprüht und angezündet hatte, um sie zu entstellen. Das Gericht verwies den Fall wegen seiner Schwere an die nächst höhere Instanz – dem Landgericht Detmold. Dem Angeklagten, der sich zu den Taten nicht äußerte, soll„Eifersucht: 35-Jähriger soll Frau angezündet haben“ weiterlesen

Urteil: Schließung der Kletterparks ist unzulässig

Gute Nachricht für alle Kletterfans – die pandemiebedingte Schließungen der Kletterparks in NRW sind unzulässig. Das hat das Oberverwaltungsgericht Münster geurteilt. Damit waren Kletterparkbetreiber mit ihrer Klage erfolgreich – darunter auch Lutz Heinemann, Betreiber des Detmolder Kletterparks am Hermannsdenkmal.Das Land NRW musste seine Coronaschutzverordnung nun um einen Passus ergänzen, nämlich dass alle Freizeitanlagen unter freiem„Urteil: Schließung der Kletterparks ist unzulässig“ weiterlesen

Vordrängler und Schummler am lippischen Impfzentrum

Das Impfen geht voran, doch die Bevölkerung wird zunehmend ungeduldig. Weil Geimpfte jetzt mehr Rechte haben, versuchen Drängler, Trickser und Schummler an den Piks zu kommen. Bundesweit häufen sich die Berichte über Menschen, die falsche Altersangaben machen, um schnell eine Corona-Impfung zu bekommen, oder behaupten, sie hätten einen Beruf in der kritischen Infrastruktur. Manche fälschen„Vordrängler und Schummler am lippischen Impfzentrum“ weiterlesen

Urteil: Lehrerin muss bei Selbsttests helfen

Weil sie die Selbsttests ihrer Schülerinnen und Schüler nicht anleiten und beaufsichtigen wollte, zog eine Lehrerin aus Coesfeld vor das Verwaltungsgericht Münster – und verlor. Es gebe keinen Anspruch auf eine „Nullrisiko-Situation“ in der Schule, so das Gericht in einem Eilbeschluss, der per Pressemitteilung veröffentlichte wurde. Ein allumfassender Gesundheitsschutz während einer pandemischen Lage könne nicht„Urteil: Lehrerin muss bei Selbsttests helfen“ weiterlesen