Aussage: Mutter aus Kalletal will Missbrauch einräumen

Vor gut drei Wochen wurde eine 32-jährige alleinerziehende Mutter in Kalletal festgenommen. Der Vorwurf: schwerer sexueller Missbrauch ihrer eigenen drei Kinder. Die zwei Söhne und die Tochter sind im Alter von 5, 8 sowie 11 Jahren und derzeit in Obhut des Kreisjugendamtes. Die Frau sitzt in der Justizvollzugsanstalt Bielefeld und schweigt zu den Vorwürfen –„Aussage: Mutter aus Kalletal will Missbrauch einräumen“ weiterlesen

Die Geschichte einer kleinen Heldin ohne Happy End

Der 20. Oktober 2018 ist ein kühler, sonniger Herbsttag – an diesem Samstag ist Birgit Schröder* gemeinsam mit ihrer damals neunjährigen Tochter Julia* auf dem Weg ins Polizeikommissariat im niedersächsischen Bad Pyrmont. Auf den Rund rund zwei Kilometern zwischen Wohnung und Behörde klammert sich das Mädchen fest an die Hand der Mutter, Tränen fließen –„Die Geschichte einer kleinen Heldin ohne Happy End“ weiterlesen

Sechs Jahre Haft: Mann wegen 858-fachen sexuellen Missbrauchs der Stieftochter verurteilt

Die 18-jährige Schülerin betritt mit gesenktem Kopf, auf dem ihre blonden Haare zu einem strengen Zopf geflochten sind, samt schwarzer Maske und ihrer Begleiterin den Gerichtssaal 165 des Detmolder Landgericht. Ihren Peiniger, der nur zwei Schritte entfernt auf der Anklagebank sitzt und kurz zuvor den hundertfachen und jahrelangen Missbrauch an der Schülerin gestanden hatte, würdigt„Sechs Jahre Haft: Mann wegen 858-fachen sexuellen Missbrauchs der Stieftochter verurteilt“ weiterlesen

Prozess: Mann wegen 1892-fachen Missbrauchs der Stieftochter angeklagt

Es vergeht derzeit kaum eine Woche, in der an den hiesigen Gerichten keine Missbrauchsfälle verhandelt werden – ein monströser Fall von sexuellem Missbrauch an Schutzbefohlenen wird am kommenden Montag, 16. August, vor dem Detmolder Landgericht verhandelt. Ein heute 42-Jähriger aus Spenge soll von Januar 2010 bis Juni 2014 in Lage seine Stieftochter, die 2002 geboren„Prozess: Mann wegen 1892-fachen Missbrauchs der Stieftochter angeklagt“ weiterlesen

Verhaftung: Mutter soll ihre drei Kinder sexuell missbraucht haben

Eine 32-jährige alleinerziehende Mutter ist in Kalletal festgenommen worden. Der Vorwurf: schwerer sexueller Missbrauch ihrer eigenen drei Kinder. Die zwei Söhne und die Tochter sind im Alter von 5, 8 sowie 11 Jahren und derzeit in Obhut des Kreisjugendamtes. Die Frau sitzt seit knapp einer Woche in Untersuchungshaft und schweigt zu den Vorwürfen. Kölner Polizei„Verhaftung: Mutter soll ihre drei Kinder sexuell missbraucht haben“ weiterlesen

Missbrauchsfall Lügde: Hamelner Polizei stellt Strafanzeige wegen falscher Verdächtigung

Schon kurz nach der erschütternden Pressekonferenz von Polizei und Staatsanwaltschaft in Januar 2019 zum Missbrauchsfall Lügde wurden Ermittlungspannen und Versagen von Polizei sowie Jugendämtern öffentlich. Immer wieder stand die eine Frage im Mittelpunkt: Wie konnten über Jahre und Jahrzehnte unbemerkt zahlreiche Kinder auf dem Lügder Campingplatz Elbrinxen missbraucht werden? Auf eine Antwort wartet die Öffentlichkeit„Missbrauchsfall Lügde: Hamelner Polizei stellt Strafanzeige wegen falscher Verdächtigung“ weiterlesen

Schule als Tatort: Kampf gegen sexuellen Missbrauch

Es sind Bilder, die immer wieder auftauchen, Gerüche und Geräusche, die sie nicht vergisst – es ist eine Last aus der Kindheit. Sexualisierte Gewalt mit Bezug zur Schule. Elfriede F.* hat sie erlebt. Ein Lehrer erschleicht sich ihr vertrauen. Sie war zehn oder elf. Sie weiß es sich nicht mehr, aber die anderen Erinnerungen sind„Schule als Tatort: Kampf gegen sexuellen Missbrauch“ weiterlesen

„Unter einem Missbrauch leiden wir Opfer ein Leben lang“

Immer wieder muss die kleine Anna mit ihrem Vater auf den Dachboden, dort hat er einen schwarzen Mantel ausgebreitet, auf dem er das Mädchen zum Sex zwingt. „Es fing an, als ich sechs Jahre war und nachdem er seine sexuellen Vorlieben an mir ausgelebt hatte, drohte er, dass er Mama umbringt, wenn ich was erzähle“,„„Unter einem Missbrauch leiden wir Opfer ein Leben lang““ weiterlesen

Lügde: Staatsanwaltschaft ermittelt wieder gegen ein Jugendamt

Schon wieder stellt sich sich die Frage: „Hätten die Behörden den hunterfachen sexuellen Missbrauch von Kindern und Jugendlichen auf dem Campingplatz in Lügde frühzeitig beenden können?“ Die Staatsanwaltschaft Paderborn prüft dies und hat nun Ermittlungen gegen eine Mitarbeiterin des Jugendamts Höxter eingeleitet. Das bestätigte Oberstaatsanwalt Marco Wibbe am heutigen Montag. „In diesem Zusammenhang haben wir„Lügde: Staatsanwaltschaft ermittelt wieder gegen ein Jugendamt“ weiterlesen

„Ein weiterer Skandal im Skandal“

Mehr als 40 Zeugen sind in den vergangenen 18 Monaten vor dem Untersuchungsausschuss des Düsseldorfer Landtags zum Missbrauchsfall-Lügde erschienen – darunter Mitarbeitende der Jugendämter Lippe, Hameln-Pyrmont sowie Polizeibeamte und Politiker aus Lippe. Insgesamt 32 Personen aus den beiden Kreisen haben als Zeugen bisher aussagt oder auch beharrlich geschwiegen – acht Mitarbeitende der beiden Jugendämter traten„„Ein weiterer Skandal im Skandal““ weiterlesen