Welpentod: Für 27 Junghunde kommt jede Hilfe zu spät

Traurige Nachricht von der Welpenfront – 27 der 43 Hundewelpen, die vor knapp zwei Wochen bei einer Befreiungsaktion aus der Wohnung eines 26-jährigen Detmolders gerettet wurden, sind bis zum gestrigen Tag verstorben, berichten mehrere Quellen. Damit erhöht sich die Zahl der verendeten Vierbeiner auf insgesamt 29 von 45, denn bereits während der Durchsuchung der Wohnung„Welpentod: Für 27 Junghunde kommt jede Hilfe zu spät“ weiterlesen

Tiermediziner kämpfen um das Leben der 43 Hundewelpen

Auch mehrere Tage nach der Befreiungsaktion von 43 Welpen aus der Wohnung eines 26-jährigen Detmolders kämpfen die Tiermediziner um das Leben der Junghunde, die in mehreren Pflegestationen im Kreis Lippe untergebracht wurden. Wie viele von den sechs- bis zwölfwöchigen Tieren, den Kampf überleben, stehe noch in den Sternen, sagen Tierschützer. Die Welpen seien Opfer von„Tiermediziner kämpfen um das Leben der 43 Hundewelpen“ weiterlesen

Hundewelpen in Not

Mehrere Polizeibeamte und Mitarbeiter des Kreisveterinäramtes haben 45 Hundewelpen unter „nicht tierschutzgerechten Bedingungen“ in einem Haus in Detmold entdeckt. Zwei jungen Tieren konnten sie nicht mehr helfen – sie waren verendet.Nach Auskunft der Polizei hatte ein 26-jähriger Detmolder die Tiere in einem Wohnhaus gehalten. „Die Mehrzahl der Hunde machte einen verwahrlosten Eindruck und zwei Welpen„Hundewelpen in Not“ weiterlesen